Feines Skitourenfeeling am Großen Wildkamm

Nicht sehr weit von Wien befindet sich das Tourengeher-Paradies Niederalpl mit unzähligen Aufstiegsmöglichkeiten sowohl für kürzere Aufstiege als auch für ausgedehnte Überschreitungen mit mehreren Gipfelerlebnissen. Belohnt wird man jedenfalls mit rasanten Abfahrten, wobei es auch hier viele Varianten in verschiedenen Steilheitsgraden gibt. Für uns ging es diesmal von Niederalpl durch steile Waldhänge auf den Kleinen und Großen Wildkamm. Wegen der geringen Schneemenge blieb eine Überschreitung bis auf die Hohe Veitsch aus. Dafür blühte uns eine pulvrige Abfahrt durch eine der Nordrinnen zwischen Großem und Kleinem Wildkamm.

„Feines Skitourenfeeling am Großen Wildkamm“ weiterlesen

Winterwonderland auf der Tauplitz – Großes Tragl und Mitterberg

Premiere für unsere neuen Tourenski und das gleich an so einem traumhaften Sonnentag – vom Anfang bis zum Schluss strahlend blauer Himmel. Sonnenstrahlen, die uns vor allem in den unteren Lagen ordentlich ins Schwitzen brachten. Dafür sorgten eisige Windboen am Gipfel schnell für rasche Abkühlung. Belohnt wurden wir die gesamte Tour mit einer genialen Grimmingkulisse und einem klaren Weitblick bis zum Dachstein.

„Winterwonderland auf der Tauplitz – Großes Tragl und Mitterberg“ weiterlesen

Lugauer Panorama-Überschreitung im Gesäuse

Eine herrliche Panoramawanderung führt über den Westgrat des Lugauer. Eine ganze Reihe Gesäuseberge liegt einem im Norden zu Füßen, vom Großen und Kleinen Buchstein, Hochzinödel, Hochtor über Ödstein bis zum Admonter Reichenstein. Der Südblick erstreckt sich über die Eisenerzer Mugel mit dem Kaiserschild in seiner ganzen Größe direkt vor uns. Zusammen mit den strahlenden Farben des Goldenen Herbst zaubert diese Tour ein zufriedenes Bergsteigerlächeln.

„Lugauer Panorama-Überschreitung im Gesäuse“ weiterlesen

Zwei Wildkämme und die Hohe Veitsch im Goldenen Herbst

Mit der Wanderung auf den Kleinen und Großen Wildkamm und auf die Hohe Veitsch haben wir den Goldenen Herbst eingeläutet. Nach ein paar trüberen Wochenenden Ende September und Anfang Oktober konnten wir an diesem Wochenende endlich wieder viel Sonne tanken und Bergluft schnuppern. Der Anstieg aus Niederalpl auf die beiden Wildkämme bringt die Wadeln zum Glühen. Die Überschreitung bis auf die Hohe Veitsch bietet dann herrliches Panoramawandern mit nur sanftem Anstieg. Retour geht es über den Teufelssteig und auf viel Forststraße zurück nach Niederalpl.

„Zwei Wildkämme und die Hohe Veitsch im Goldenen Herbst“ weiterlesen

Hochtourenluft schnuppern – Dachstein über Steiner Scharte und Westgrat

Krönung unseres Hochtourenkurswochenendes war natürlich die Besteigung des Hohen Dachsteins, und zwar bei absoluten Traumbedingungen. Für unseren Aufstieg hat sich Bergführer Patrick eine ganz besondere Variante einfallen lassen fernab vom Massentourismus – zumindest bis wir am Gipfel angekommen sind .

„Hochtourenluft schnuppern – Dachstein über Steiner Scharte und Westgrat“ weiterlesen

Hochtouren Kurs mit Bergführer Patrick – von Toten Mann, Prusik & Co

Wir wollen noch ein bisschen höher hinaus und unsere Abenteuer nun auch auf Hochtourenebene bringen. Hochtouren sind absolutes Neuland für uns. Pickel, Knoten, Gehen in Seilschaft warfen jede Menge Fragezeichen auf und Gedanken an Gletscherspalten sorg(t)en für Bauchweh. Dennoch, die Berge rufen – Großglockner, Großvenediger, Piz Buin, Marmolata, Ortler und co wollen bestiegen werden. Ein Kurs musste her! Mit Bergführer Patrick Laszlo haben wir bei einem zweitägigen Intensivproramm das Hochtouren-Einmaleins mit auf den Weg bekommen.

„Hochtouren Kurs mit Bergführer Patrick – von Toten Mann, Prusik & Co“ weiterlesen

Triglav-Überschreitung

Die Trigalv-Überschreitung aus dem Vratatal über den Bambergweg und Zavarovana Plezalina Pot auf den Gipfel, dann ostseitig zum Triglavksi Dom und über den Tominškova Pot ist eine große Bergfahrt, die Ausdauer und Konzentration verlangt. Vor allem der Aufstieg über den Südwestgrat hat sich als wahrer Bergsteigergenuss entpuppt. Eine traumhaft angelegte Kraxelei führt auf ein dem Triglav vorgelagertes Plateau, das einer Mondlandschaft gleicht. Spätestens am Gipfel ist es dann aber vorbei mit Bergruhe. Am Gipfel und auf der Ostseite des Bergs herrscht Halligalli und die Leute stehen Schlange, um auf den Gipfel zu kommen.

„Triglav-Überschreitung“ weiterlesen

Hochtor über Peternpfad und Dachlgrat

Die Besteigung des Hochtors über Peternpfad und Dachlgrat ist ein langersehnter Gipfeltraum von meinem Freund, den wir uns an diesem Wochenende endlich erfüllen konnten. Noch vor einem Jahr hätte ich mir dieses Abenteuer wohl nicht zuggetraut, aber nach den letzten Bergtouren auf den Admonter Reichenstein und den Salzburger Hochthron, war ich nun auch felsenfest überzeugt, dass ich bereit bin für diesen Gipfelanstieg.

„Hochtor über Peternpfad und Dachlgrat“ weiterlesen

Selbhorn – Geheimtipp für Ausdauernde

Eine Megabergtour ist die Besteigung des Selbhorn, der höchste Gipfel des Steinernen Meers. Mit knapp 2000 hm ist diese Bergexpedition auch konditionell wahrlich nicht zu unterschätzen. Da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt, sollte diese Bergfahrt auch nur bei stabilem Wetter in Angriff genommen werden. Zäh bergauf  wandern wir erst von Maria Alm über Wald- und Wiesenhänge auf den Braggstein, einem dem Selbhorn vorgelagerten Grasmuggel, weiter durch Latschen, dann über Geröll zum Klettersteig-Einstieg, der auf nicht unebachtlichen 2230 hm liegt. Der schweißtreibende Anstieg wird mit schöner, langer und ausgiebiger Klettersteigkraxelei belohnt.

„Selbhorn – Geheimtipp für Ausdauernde“ weiterlesen

Eindrücke von der Mountainbiketour rundum die Osterhorngruppe

Beschrieben wir die Tour als anspruchsvollste und abwechslungsreichste MTB-Tour rund um Abtenau. Beide Adjektive haben uns gereizt – die sportliche Herausforderung wollen wir uns nicht entgehen lassen. Rund 7 h strampeln wir um die Osterhorngruppe. Belohnt werden wir zwischen pulstreibenden Anstiegen mit dem romantischen Seewaldsee, idyllischen Almen rundum Schmittenstein, Regenspitz, Hintersee und der finalen Abfahrt durch das Ackersbachtal.

„Eindrücke von der Mountainbiketour rundum die Osterhorngruppe“ weiterlesen